„Zupfgeigenhansel“ Thomas Friz verstorben

einer der prägnantesten Stimmen des Folk ist für immer verstummt: Thomas Friz, Mitbegründer und Leadsänger der Gruppe Zupfgeigenhansel, verstarb am 29. August 2023 im Kreise seiner Familie in Göppingen, nachdem er einige Tage zuvor einen Herzinfarkt erlitten hatte. Er wurde 73 Jahre alt.

Das Duo Zupfgeigenhansel, 1972 in Stuttgart von Thomas Friz und Erich Schmeckenbecher gegründet, veröffentlichte in den 70er und 80er Jahren neun für die Folk-und Liedermacherszene wegweisende Alben, die insgesamt 1,1 Millionen Mal verkauften. 1978 wurden sie mit dem Preis der Deutschen Phonoakademie ausgezeichnet, einem Vorläufer des Echo. Mit ihrem Album „Jiddische Lieder“ hatten sie maßgeblichen Anteil an der aufkommenden Klezmer-Bewegung. Nach ihrer Auflösung 1986 ging Friz mit Soloprogrammen auf Tournee; seit den 90er Jahren veröffentlichte er mehrere vielbeachtete CDs mit Weihnachts-, Kinder- und christlichen Liedern, zuletzt – 2008 – zusammen mit dem Dresdner Quartett Pankraz eine CD mit Liedern und Texten von unter dem nationalsozialistischen Regime verfolgten Dichtern.

Erst 35 Jahre nach ihrer Trennung fanden Thomas Friz und Erich Schmeckenbecher wieder als Zupfgeigenhansel zusammen, um eine Werkschau in Text und Bild zu erarbeiten, die im Juli 2022 als aufwändige 3er – CD Box unter dem Namen „50 Jahre – 70 Lieder“ über das Winnender Label D7 auf den Markt kam. Parallel dazu wurden sie für ihre Frühwerke mit insgesamt fünf IMPALA-Awards ausgezeichnet. Eine weitere Auszeichnung erhält Thomas Friz nun posthum – einen IMPALA AWARD in Silber – für 5 Millionen Streams, Downloads und physische Verkäufe des Lieds „Ich bin Soldat, doch bin ich es nicht gerne“, das sich – 1976 aufgenommen – seit der Neuauflage 2022 im Netz zu einer Antikriegshymne entwickelte.

Einen letzten Kurz-Auftritt absolvierten Zupfgeigenhansel am 27. September 2022 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Stuttgarter Kulturzentrums Laboratorium. Zu dessen Eröffnung, 1972, war Thomas Friz aufgetreten. Ein Song aus dem Kurz-Auftritt, „Andre, die das Land so sehr nicht liebten“, wird am 22. September veröffentlicht.

Statements:

Hans Derer, CEO von 7us Media Group: „Wir trauern nicht nur um einen großartigen Sänger und Künstler, der die Folkszene nachhaltig beeinflusste, sondern auch um einen sensiblen und feinen Menschen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.”

Erich Schmeckenbecher
„Erst kürzlich hatten wir noch zusammen einen kleinen „ZUPFGEIGENHANSEL-Frühling“ feiern können, mit vielen schönen Gesprächen und Erinnerungen an die gemeinsame Vergangenheit. Heute erreichte mich die traurige Nachricht: Thomas Friz ist tot.

Die Welt verliert einen begnadeten Folk-Sänger und aufrichtigen Demokraten. Die Ehefrau ihren Mann, die Söhne ihren Vater… Ich einen wahren Freund und langen Weggefährten, trotz all der erlebten Gegensätze, die sich mit der entsprechenden Anziehungskraft bekanntlich in oft genialer, künstlerischer Ergänzung äußern.
Geh schon mal vor, altes Haus und halte schon mal Ausschau im Himmel nach Auftrittsmöglichkeiten. Irgendwann komme ich nach und dann werden wir gemeinsam auch noch den Himmel verändern… Macht et jut, alter Freund“

Der letzte gemeinsame Auftritt der Zupfgeigenhansel im Laboratorium Stuttgart, September 2022

50% LikesVS
50% Dislikes
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare