Simon Jela – Imprudent Things

+2

Ungefilterter, catchy Powerpop mit Harry Styles-Esprittrifft auf lässigen Retro-70er und 80er Jahre-Sound im Geiste von Toto. Und das ohne kitschig zu sein!

Simon Jela liebt und lebt Musik. Ein rockgeschulter Haushalt Nahe Frankfurt/Main macht es ihm leicht. VatersP lattensammlung ist einfach geiler als Lego. So besitzt der 23 jährige einen tiefen Rock- und Pop Background, der von Rolling Stones über Joe Cocker bis hinzu Classic Rock Acts wie Chicago oder Toto reicht. Ja, richtig gelesen, Toto ist eine der wohl prägendsten Musikerfahrungen in seinem Leben. Und damit ist nicht gemeint, irgendeinen DJ abzufeiern, der wie soviele Hipster gerade sein Set ironisch mit „Africa“ beendet. Simon Jela meint Musik ernst – und Toto sowieso.

Doch sein musikalisches Spektrum reicht weit über die Vergangenheit hinaus. Ed Sheeran und Harry Styles (zu seiner Zeit bei OneDirection) faszinieren ihn. Und, oh boy, was dieser Typ aus seiner Herzensangelegenheit dann selbst macht: Mit Wissen um Sound und History erschafft er keine neunmalklugen Zitat-Brocken, sondern intuitiven, englischsprachigen Pop von großer Leichtigkeit. Geschichten, in denen man sich gleichermaßen verlieren und wiederfinden kann. Pop wie die Stimme eines guten Freundes. Am1 8.Juni 2018 erschien nun die Debüt-EP. Aufgenommen mit Freunden, geschrieben mit dem – ich schwöre, es ist kein Kitsch sondern passt einfach perfekt – Herzen. Dazu Texte aus Simon Jelas ganz eigener Sicht auf die Dinge. Passenderweise heißt diese EP daher auch ​„In My Mind“

Es sind persönliche Stücke ​eines Songwriters​, der tiefer buddelt, als man es im Pop gewohnt ist – musikalisch wie textlich. Es ist einer, der sich nie auf Pophochschulen marktfähig formen lassen wollte, sondern der einfach so denTon trifft – und zwar den seiner Hörer. Einer, der sich nicht von seinem Traum abbringen lassen will. Einer, dessen Musik Spuren hinterlassen wird.

Und hier beginnt etwas. ​2021 will Simon Jela zu seinem Jahr machen. Und deshalb begrüßt er das neue Jahr gleich mit seiner mit Spannung erwarteten Debütsingle ​”Imprudent Things”​. Na okay, dann lass mal hören, Junge!

Simon Jelas Song ​„ImprudentThings“ macht sich auf die Suche nach der Realität. Liebe findet ihren Weg? Liebe steuert immer auf ein Happy End zu?! Das erzählt Dir heute höchstens noch der Jugendbetreuer auf der Konfirmandenfreizeit. Crazy little battle field called love! Es geht um Erwartung, Enttäuschung und vorallem auch darum, dass man sich selbst nicht freisprechen sollte von eigenen Verfehlungen. Authentizität und Offenheit machen den Song zu einem echten Spektakel. Die intime Gitarren – Inszenierung zu Anfang schafft Nähe und baut eine Spannung auf, die sich dann in mitreißend orchestralen Passagen entlädt. Klimax-Pop ganz emotional.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments